SCHAMANISche heilarbeit


WAS IST SCHAMANISMUS UND WIE KANN DICH EINE SCHAMANISCHE HEILSITZUNG UNTERSTÜTZEN?

 

Schamanismus ist die Kunst, Energie absichtsvoll und zum Wohle aller fühlenden Wesen zu lenken. Es ist die Kunst, die eigene Wahrnehmung und das Bewusstsein auf eine besondere Art und Weise zu erweitern. Und es ist eine Heil-Kunst, die sich mit den Kräften der Natur verbindet und im Einklang mit ihr wirkt.

 

Ganz praktisch bedeutet das: eine Person, die in schamanischer Heilarbeit ausgebildet ist, kann dich dabei unterstützen, deine Energie wieder in stimmige Bahnen zu lenken, wo sie aus der Balance geraten ist. Eine schamanische Heilerin oder ein schamanischer Heiler unterstützt dich dabei, in die Bereiche deines Lebens wieder Energie zufließen zu lassen, in welchen du derzeit im Mangel oder in einer Krise feststeckst oder nicht genügend Liebe, Fülle, Gesundheit oder Glück empfindest.

 

 

Die Aufgabe der Schamanen war seit jeher, dafür zu sorgen, dass es allen Mitgliedern des Stammes gut geht - körperlich, mental und energetisch. Sie erhielten ihren Lohn dann, wenn die Menschen gesund waren, nicht, wenn sie diese wegen Krankheit behandeln mussten.

 

Wir modernen Therapeuten, Psychologen und Mediziner haben uns mehr und mehr von diesem Gesundheitssystem wegbewegt und arbeiten meist aus dem Feld des Krankheitssystems heraus. Zudem vergessen wir nur allzu oft, dass die Probleme oder Krankheiten, weshalb uns ein Klient oder eine Klientin aufsucht, IMMER mit einem Ungleichgewicht des Energiesystems dieser Person begonnen haben. Erst später wird es zum Problem der Psyche und dann des Körpers - doch zu Beginn ist immer das Energiesystem betroffen - und damit liegt auch hier die Wurzel, an der Probleme direkt behoben werden können.

 

 

Unsere Energie ist also die allererste Stufe auf der sich ein Ungleichgewicht unseres Systems zeigt oder ein traumatisches Erlebnis Spuren hinterlassen kann.  Diese Spuren sind für viele Menschen nicht mit dem bloßen Auge sichtbar und hier kommt der Schamane ins Spiel ;) Dieser kann aus dem Gleichgewicht geratene Energien oder traumatische Abdrücke im Energiesystem eines Menschen entweder sehen oder durch andere Sinneskanäle wahrnehmen und in schamanischen Heilsitzungen auflösen.

 

Doch auch als Nicht-Schamanen haben wir die Fähigkeit, die Energie eines Menschen wahrzunehmen - wir spüren diese Energie in der Präsenz eines Menschen, nehmen wahr, ob jemand im Einklang mit sich selbst ist, geerdet, stabil und gleichzeitig flexibel und kreativ mit Situationen umgeht, sein Leben genießen kann und seine Kraft lebt, andere mit offenem Herzen und mit Liebe begegnet, seine Wahrheit spricht, als authentisch wahrgenommen wird und mit seiner Intuition verbunden ist, ja vielleicht sogar mit einer höheren Weisheit und Führung. All diese Aspekte repräsentieren die Energie eines Menschen, die im Komplettpaket dann als harmonisch, stimmig, echt wahrgenommen wird.

 

Wenn es zu einer Störung im Energiesystem des Menschen kommt und dieses Ungleichgewicht für längere Zeit anhält, weil wir es entweder gar nicht wahrnehmen, unterdrücken und ignorieren, sucht sich die Energie einen neuen Ausdruck, um uns klar zu machen, dass wir uns um etwas zu kümmern haben. Die zweiten Stufe, die Stufe unseres psychischen Wohlbefindens wird alarmiert und wir erleben diesen Alarm zum Beispiel in Form von Depression, Ängsten, Unsicherheitsgefühlen, Zweifeln, Leere, Traurigkeit, Wut ...

 

Überhören wir auch diese Alarmglocken oder finden keine Wege, wie wir mit dem, was wir auf psychisch-emotionaler Ebene erleben, umgehen sollen, wird die Energie nun auf das dritte Level geschoben, die mentale Ebene. Das ist der Punkt, an dem wir uns dann oft nicht mehr konzentrieren oder fokussieren können oder wo wir anfangen sabotierende und selbst-zerstörerische Gedanken zu entwickeln oder in Negativ-Gedankenschlaufen hängen zu bleiben. Nicht selten führt diese Abwärtsspirale an negativen Gedanken dann auch zu selbstschädigendem Verhalten wie ungesunder Ernährung, Substanz-Abhängigkeiten oder generell einem ungesunden Lifestyle.

 

Die letzte Instanz, auf welcher die Energie jetzt förmlich losbrüllt, nachdem sie ja schon einen recht langen Weg hinter sich hat auf dem sie sich kein Gehör verschaffen konnte, ist die Ebene unseres Körpers. Auf diesem vierten Level wird es nun quasi nicht mehr möglich wegzuhören, weil es anfängt, richtig weh zu tun. Spätestens jetzt müssen wir uns also um unser Wohlbefinden und um unsere Heilung kümmern.

 

Doch wie heilen wir? Na zu allererst einmal, indem wir uns RAUM FÜR HEILUNG geben. Raum, um hinzuhören, hinzusehen, hinzuspüren, und Raum, um etwas Neues zu lernen, denn das ist die Aufgabe, wenn etwas aus der Balance geraten ist und wir es nicht mehr mit unseren bisherigen Tools wieder in Einklang bringen können.

 

In einer schamanischen Sitzung halte ich diesen Raum für Heilung für dich und gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach dem, was dein Energiesystem braucht, um wieder für dich zu arbeiten.

 

 

WIE LÄUFT EINE SCHAMANISCHE SITZUNG GENAU AB?

 

Die schamanische Behandlung ist in 3 Teile unterteilt:

 

 

1) Vorgespräch:

Während der ersten 10-15 Minuten sprechen wir über das Thema oder Problem, das dich zu mir geführt hat. Wenn es mehrere Dinge gibt, die dich beschäftigen, ist es sinnvoll, dass du dir bereits vor der Sitzung darüber Gedanken gemacht hast, welches die 1 bis 3 zentralen Themen sind, die dir Sorgen bereiten und dass du mir das in nicht mehr als 10-15 Minuten darlegen kannst.

 

 

2) Schamanische Heilbehandlung

Während der nächsten etwa 30 Minuten wirst du entspannt auf dem Rücken liegen und ich werde die Behandlung durchführen, d.h. ich lese dein Energiesystem und beginne damit, die Balance in deinem Energiesystem wieder herzustellen. Du kannst dich während dieser Zeit einfach entspannen, wenn du möchtest in einem meditativen Zustand, und ggfs. einfach wahrnehmen, was während der Behandlung an Sinneseindrücken kommt.

 

3) Nachgespräch

Nach der Behandlung sprechen wir noch für etwa 15 Minuten über dein Erleben während der Behandlung und ich teile dir mit, was ich während der Heilarbeit über deine Energie erfahren habe.

 

 

Wir werden maximal 3 schamanische Sitzungen vereinbaren. Doch es kann sein, dass du bereits nach der ersten Behandlung eine deutliche Veränderung in deinen Themen oder Ausprägung deines Problemes wahrnimmst. Nicht selten transformiert es sich tatsächlich bereits nach einer Sitzung, wobei die ersten 7-10 Tage nach der Behandlung nochmals als sehr herausfordernd erlebt werden können

 

Mache dir bitte bewusst, dass eine schamanische Sitzung etwas ganz anderes ist, als eine psychotherapeutische Sitzung mit mir und es ist auch KEINE psychologische Beratung.* In der schamanischen Arbeit arbeiten wir an deinem Energiesystem und wir arbeiten auf einer ganz anderen Ebene, einer, wie oben beschrieben, tieferen Ebene. Daher sind die Effekte bei einer schamanischen Sitzung oft auch wesentlich schneller zu spüren, als bei psychologischen Gesprächen.

 

Für manchen Menschen kann diese Tiefe und Schnelligkeit jedoch überfordernd sein, vor allem dann, wenn du noch nicht so viel Erfahrung in Selbstexploration und der Auseinandersetzung mit deinem Geist und deinem Energie-System gesammelt hast. In diesem Fall kann ein Therapie- oder Coaching-Setting besser für dich geeignet sein, in das ich, wenn es für den Prozess passend erscheint und du es wünschst, auch eine schamanische Sitzung einbauen kann.

 

Schamanische Heilbehandlungen funktionieren auch wunderbar als FERNBEHANDLUNG. In diesem Fall führen wir das Vor- und Nachgespräch entweder telefonisch oder über Zoom und während der 30-minütigen Behandlung liegst du bequem bei dir zu Hause auf dem Sofa oder im Bett, während ich die Fernbehandlung durchführe. Meiner Erfahrung nach ist eine Fernbehandlung genau so effektiv wie eine Behandlung face-to-face, aber das hängt auch davon ein, ob du dich gut darauf einlassen kannst.

 

Schreib` mir eine Email, wenn du noch Fragen hast oder buche direkt deine schamanische Sitzung bei mir!

 

 


*Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass eine schamanische Sitzung oder die Teilnahme an einem schamanischen Workshop keinesfalls einen Arztbesuch, eine ärztliche oder psychotherapeutische oder sonst heilkundliche Behandlung und diagnostische Tätigkeit ersetzt. Die schamansiche Behandlung ist ein spiritueller, heilender Bewusstseinsprozess. Verschriebene Medikamente dürfen keinesfalls ohne Absprache mit dem behandelnden Arzt abgesetzt oder anders als verschrieben eingenommen werden. Der Schamane arbeitet mit den blockierenden Energien im Energiesystem des Menschen und gibt kein Heilversprechen ab. Es handelt sich nicht um Ausübung der Heilkunde im Sinne der gesetzlichen Vorschriften.

 

Als klinische Psychologin, Therapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie biete ich Heilkunde im Sinne der gesetzlichen Vorschriften im Rahmen von Therapiesitzungen an.