Wie lerne ich, meine Grenzen zu achten?

podcastfolge hier anhören:

 

Kennst du das auch? Erst am Abend fällt dir auf, dass du völlig kaputt bist und dir der Tag viel mehr Energie gezogen als gegeben hat. Treffen mit anderen Menschen waren nicht bereichernd, sondern auslaugend. Tätigkeiten erschöpfend anstatt befriedigend. Wenn du das zu häufig erlebst, geht das zu sehr an deine Substanz und du solltest besser auf deine Grenzen achten.

 

Wie nur?

 

In der aktuellen Podcastfolge schenke ich dir eine Meditation zum Thema "Wie lerne ich, meine Grenzen zu achten?". Du machst die Übung am besten am Abend, denn es geht darum, deinen Tag zu reflektieren und nachzuspüren, an welchen Stellen du zu sehr über deine Grenzen gegangen bist oder dich zu sehr angepasst oder verbogen hast.

 

Wenn du die Übung morgens machst, kannst du auch den gestrigen Tag reflektieren oder ein bestimmtes Ereignis in der Vergangenheit, das dir viel Energie gezogen hat oder bei dem du das Gefühl hattest, nicht gut auf deine Grenzen und Bedürfnisse geachtet zu haben.

 

Wenn du diese Übung regelmäßig machst, wirst du aufmerksamer dafür, wann dir etwas zu viel wird und du besser auf dich achten solltest.

 

Lass` mich wissen, wie es dir mit dieser Meditation geht, was sie anstösst und welche Fragen sie aber vielleicht noch offen lässt. Ich kucke gern, an welcher Stelle ich dich darüber hinaus noch unterstützen kann!

 

Alles Liebe,

Jasmin 

 

 


Hör` dir jetzt die podcastFolge an!




Write a comment

Comments: 0